Heilpraktiker - Akutsprechstunde

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis die Gelegenheit, bei einem akuten Schmerzleiden, innerhalb von 48 Stunden einen Notfalltermin zur manualtherapeutischen bzw. osteopathischen Behandlung zu erhalten.

Diese Leistung wird nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker abgerechnet und erfordert keine ärztliche Verordnung. Ob und in welcher Höhe diese Rechnung von Ihrer Krankenversicherung erstattet wird, hängt von Ihrem gewählten Tarif bei Ihrer Versicherung ab. 

Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 30 Minuten. Längere Therapiezeiten ergeben sich aus dem jeweiligen Beschwerdebild des Patienten und dem entsprechenden Behandlungsumfang, welcher sich erst nach einer ausführlichen Gesprächsführung (Anamnese) mit anschließender körperlicher Untersuchung und Differenzialdiagnostik abschätzen lässt.

Schmerztherapie nach dem Faszien-Distorsions-Modell (FDM)

FDM ist eine neue und effektive Methode zur Schmerzbehandlung am Bewegungsapparat. Entwickelt von dem amerikanischen Notfallmediziner und Osteopath Steven Typaldos D.O., erfreut sich diese Methode immer größerer Begeisterung. Viele Erkrankungen des Bewegungsapparates, die bislang schlecht zu behandeln waren oder nur sehr langsam heilten, können durch FDM in der Heilung unterstützt werden. Dieses Wissen wird gerade sehr erfolgreich im Spitzensport eingesetzt.

Find it and fix it fast

  • Durch die Körpersprache sowie die Schmerzbeschreibung ist der Therapeut sofort in der Lage, mit manuellen Techniken dem Patienten gezielt zu helfen.
  • FDM eignet sich besonders gut bei Schmerzen am Bewegungsapparat.
  • Viele bisher als Therapieresistent bekannte Erkrankungen (Chronischer Schmerzpatient) können mit FDM behandelt werden.
  • Besonders bei Sportlern ist das FDM aufgrund seiner schnellen Therapieerfolge sehr beliebt.

Diagnostik im FDM

Die Beschwerden der Patienten werden aufgrund der

  • klinischen Erscheinung
  • der Körpersprache und
  • der Anamnese

den jeweiligen Distorsionen des FDM zugeordnet und mit der entsprechenden Technik behandelt. Dies erleichtert die Arbeit und Kommunikation zwischen Therapeuten und Patienten. Es ist kein umständliches Testen und Suchen erforderlich. Der Patient zeigt, wo und wie seine Beschwerden sind und die Behandlung mittels spezifischer manueller Handgriffe kann sofort beginnen. Zum Teil sind diese für den Patienten etwas unangenehm. Gelegentlich können zur Unterstützung kleinere Hilfsmittel zum Einsatz kommen.

Typaldos entdeckte bei seinen Beobachtungen 6 verschiedene Distorsionen der Faszien. Diesen 6 Distorsionen ordnete er die entsprechende Körpersprache des Patienten zu. So wird dem Therapeuten bereits beim Sehen der Körpersprache seines Patienten klar, um welche Distorsion es sich handelt.

Therapie

Nachdem die vorliegende Distorsion erkannt wurde, erfolgt die Therapie in erster Linie mittels spezifischer manueller Handgriffe. Zum Teil sind diese für den Patienten schmerzhaft. Gelegentlich können zur Unterstützung kleinere Hilfsmittel zum Einsatz kommen.

Kosten

Sie erhalten eine Rechnung nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker. Die Kosten variieren je nach Aufwand und Therapie. Einige gesetzliche Krankenkassen übernehmen mittlerweile anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse. Termine die nicht 24 Stunden vor der Behandlung abgesagt wurden, werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Akupunktmassage nach Penzel

Keine Nadelstiche, sondern sanfte Streichungen mittels Massagestäbchen entlang der Meridiane - so lässt sich die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel (APM) charakterisieren, die älteste europäische Variante der Akupunktur. Ihr Begründer, der Masseur Willy Penzel, war überzeugt: "Krankheit ist eine Störung des Energieflusses" und entwickelte eine Methode, die den freien Fluss der Energie im gesamten Organismus wieder herstellt. 
Die Idee orientiert sich an dem Heilwissen der fernöstlichen Medizin. Im gesunden Körper, so die Überzeugung der "alten Chinesen", zirkuliert die Energie ständig entlang von exakt definierten Bahnen, den Meridianen. Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Krankheit sind demnach Indiz dafür, dass die Verteilung der Lebensenergie aus der Balance geraten ist. Ebenso wie die Akupunktur wirkt auch die AKUPUNKT-MASSAGE nicht nur auf das erkrankte Organ, sondern auf den gesamten Menschen. 
Auf der Basis eines "energetischen Befundes" entwickelt der APM-Therapeut ein individuelles Behandlungskonzept, streicht mit dem Massagestäbchen entlang energetisch unzureichende versorgter Meridiane und löst so Blockaden im Energiekreislauf. Bei Bedarf stimuliert er einzelne Akupunkturpunkte, die als "Schalter" für den Fluss der Energie verantwortlich sind. Bestandteil einer Behandlungsserie ist neben der Meridiantherapie die energetische Wirbelsäulenbehandlung. Ein blockierendes Kreuz-Darmbein-Gelenk oder Narben im Meridianverlauf sind oft Ursachen für unzureichenden Energiefluss. Ob Schmerzzustände, Erkrankungen des Bewegungsapparates, organische oder vegetative Störungen - die Einsatzmöglichkeiten dieser Methode sind vielfältig. Die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel wird auf (Privat-)Verordnung eines Arztes angewendet. Zur Vorsorge und Gesunderhaltung ist die Durchführung auch ohne Verordnung möglich. 

Kinesio-Taping

Osteopathie & Physiotherapie-Zentrum
Höwelkröger & Kluck

Egestorfer Straße 5
30890 Barsinghausen

Tel.: 05105 / 6 48 47
Fax: 05105 / 60 10 62
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Osteopathie & Physiotherapie-Zentrum Höwelkröger & Kluck

Designed by K&K IT